Sonntag, 16. Oktober

Brustkrebs und Schwangerschaft - Risiko oder Rückkehr zum Leben?


Prof. Dr. med. Tanja Fehm
Universitäts-Frauenklinik Tübingen


  • Einleitung
  • Wieso ist dies ein Thema?
  • Später Kinderwunsch
  • Umfrage zum Thema Kinderwunsch und Brustkrebs
  • Die wichtigsten Fragen
  • Was sind die Voraussetzungen für eine Schwangerschaft nach Mammakarzinom?
  • Chemotherapie behindert die Eizellreifung
  • Verlust der endokrinen und reproduktiven Funktion des Eierstocks
  • Alter der Patientin und Art der Chemotherapie als Einflussfaktoren
  • Tübinger Behandlungskonzept
  • Wann welche Option?
  • Therapiemöglichkeiten von Mammakarzinom
  • Informationen online
  • Wann ist der beste Zeitpunkt?
  • Studien
  • Rezidivrisiko nach primärer Therapie
  • Allgemeine Empfehlungen - HR negativ und HR positiv
  • Wie wirkt sich die Schwangerschaft auf die Prognose der Erkrankung aus?
  • Literatursuche
  • Prognose - Mammakarzinom
  • “Fetal antigen hypothesis”
  • Prognostische Bedeutung von induzierten Aborten und Fehlgeburten
  • Besteht durch die Mammakarzinomerkrankung ein erhöhtes Fehlbildungsrisiko?
  • Untersuchungen
  • Bedeutung der adjuvanten Systemtherapie
  • Auswirkung auf die Schwangerschaft
  • Schwangerschaftsvorsorge
  • Stillen - ist dies möglich?
  • Nachsorge - was muss gemacht werden?
  • Bei Malignitätsverdacht – was tun?
  • Take home Nachrichten

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..


Weniger Gewicht, längeres Überleben? Erste Ergebnisse der Success C-Studie


Prof. Dr. med. Wolfgang Janni
Klinikum der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


  • Einleitung
  • Übergewicht und Fettleibigkeit
  • Adipositas
  • Krebsneuerkrankungen durch erhöhtes Körpergewicht in 30 europäischen Ländern
  • Mögliche Mechanismen der Karzinogenese bei Adipositas
  • Tumorzelle - schematische Darstellung
  • Potentielle therapeutische Ansatzpunkte bei Mammakarzinom und Adipositas
  • Lifestyle und Brustkrebs - Sportliche Aktivität
  • Nurses Health Study
  • Ergebnisse
  • Mögliche Wirkmechanismen
  • Lifestyle und Brustkrebs - Fettreduzierte Ernährung
  • Pamela J. Goodwin
  • Relatives Risiko für Brustkrebserkrankung
  • Hypothese: Insulinstoffwechsel als Faktor
  • Artikel: "Women's Intervention Nutrition Study"
  • Studiendesign
  • Interventionen
  • Studienziele
  • Ergebnisse (nach 1, 3 und 5 Jahren)
  • Zusammenhang von rezidivfreiem Überleben und Hormonrezeptorstatus
  • Insulin und Brustkrebs-Prognose
  • Tumorzelle und Insulin - Schema
  • Studie von Marianne Ewertz (Dänisches Krebsregister)
  • Studiendesign
  • Ergebnisse
  • ADEBAR-Studie
  • Studiendesign
  • Ergebnisse
  • Multivariate Analyse
  • ABCSG-12 Studie
  • Georg Pfeiler, ABCSG
  • Studiendesign
  • Ergebnisse
  • Ergebnisse - Wirkungsverlust der Aromatasehemmer durch das Körpergewicht
  • SUCCES-C-Studie
  • Studiendesign - Lifestyle Intervention
  • Kontrollgruppe
  • Rekrutierungsverlauf
  • Tipps für eine gesunde Ernährung
  • Studie: Alkoholkonsum und Brustkrebs
  • Ergebnisse
  • Beeinflussbare Lebensstilfaktoren - Ernährung nach Mammakarzinom
  • Take Home Messages

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..


Die Last mit der Lust: Brustkrebs und Sex


Dr. med. Susanne Ditz
Universitätsklinikum Heidelberg / Brustzentrum


  • Einleitung
  • Beeinflussung der Sexualität durch die Brustkrebserkrankung
  • Probleme und Ängste
  • Bedeutung der Sexualität bei einer Krebserkrankung
  • Zunächst Konzentration auf die notwendige Behandlung
  • Soziokulturelle Bedingungen
  • Der eigene Körper als wichtiger Faktor für das Selbstwertgefühl
  • Option Brustrekonstruktion
  • Plastische Chirurgie
  • Sex immer noch Tabuthema?
  • Teufelskreis Sprachlosigkeit
  • Kommunikationsprobleme in der Partnerschaft - negative Spirale
  • Sexualität zum Thema machen
  • Offenheit und Zärtlichkeit ist unabdingbar
  • Sich selbst akzeptieren
  • Ihr Partner liebt Sie und nicht Ihren Busen
  • Bedeutung einer partnerschaftlichen Krankheitsbewältigung
  • Sexualität bei jungen Frauen
  • Erhöhtes Belastungserleben
  • Arzt-Patientin-Kommunikation
  • Teufelskreis Sprachlosigkeit
  • Studie
  • Gründe
  • Sexualität - Auseinandersetzung mit eigenem Verständnis
  • Was kann ich als Patientin tun?
  • Was soll ich als Patientin tun?
  • Sexualität - Trauerarbeit
  • Sexualmedizinische Beratung
  • Sexualtherapeutische Beratungsansätze
  • Fazit für die Praxis
  • Zusammenfassung

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..


Hilft viel tatsächlich viel? Ist die intensivierte Nachsorge nur eine vorverlegte Diagnose?


Prof. Dr. med. Bernd Gerber
Universitätsfrauenklinik und Poliklinik am Klinikum Südstadt Rostock


  • Einleitung
  • Inhalte
  • Kontra: apparative Nachsorge
  • Therapieempfehlungen der AGO
  • S3-Leitlinie
  • Realität in Deutschland
  • Pro: apparative Nachsorge
  • Bedeutung der Früherkennung
  • Studien PONS-S I und PONS-S II
  • Heilung bei Metastasierung?
  • Der Spiegel: "Giftkur ohne Nutzen"
  • Artikel im Deutschen Ärzteblatt: Rezidiviertes Mammakarzinom
  • Sollte Nachsorge geändert werden?
  • Pro Nachsorge - Früherkennung als Überlebensvorteil?
  • Kontra Änderung Nachsorge
  • Keine Therapie mit Anspruch auf Heilung
  • Nachsorge - Gründe und Inhalte
  • Brustkrebs Nachsorge - Empfehlung für asymptomatische Patientinnen
  • Ziele
  • Erkennung von Lokalrezidiven - Beispielfotos
  • AGO-Empfehlungen
  • Erkennung / Behandlung von Nebenwirkungen
  • "Lifestyle" Faktoren
  • Pflanzliche Therapieansätze zur Behandlung postmenopausaler Symptome
  • Medikamentöse Ansätze zur Erleichterung postmenopausaler Symptome
  • Komplementäre Therapieansätze zur Rezidiv-Prävention
  • Internet-Beratung?
  • Übergewicht
  • Sport / körperliche Aktivität
  • Alkohol
  • Zusammenfassung

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..


Nachsorge: Wie verbindlich ist die Leitlinie?


Dr. med. Dorit Di Gioia
Klinikum der Universität München-Großhadern


  • Einleitung
  • Was sind Leitlinien?
  • Ziele der Leitlinien
  • Methodischer Hintergrund von Leitlinien
  • S3-Leitlinie für die Nachsorge des Mammakarzinoms
  • Empfehlungen der S3-Leitlinie
  • Verbindlichkeit der Leitlinie
  • Sind die gegenwärtigen Leitlinien noch zeitgemäß?
  • Datenlage
  • Kritikpunkte der bisherigen Studien
  • Neuorientierung der Nachsorge?
  • Die Realität
  • Aus Sicht der Betroffenen
  • Pro intensivierte Nachsorge aus Sicht der Patientinnen
  • Rückfallrisiko
  • Brustkrebs ist eine heterogene Erkrankung
  • Rückfallmuster
  • Therapiestrategie in Abhängigkeit der Metastasierung
  • Neuorientierung der Nachsorge
  • Die Hypothese...
  • Ziel - neue Nachsorgestudie
  • Fazit

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..


Die nordhessische Nachsorgeempfehlung - ein neuer Weg zur individuellen Nachsorge bei Brustkrebs


Regina Möller
mamazone Kassel


  • Einleitung
  • Bei Beschwerden bitte melden!
  • Die Betroffenen
  • Alles für alle?
  • Risikofaktoren
  • Nachsorge-Konzept Nordhessen
  • Therapie
  • Nachsorge
  • Forschungen von Frau Dr. Petra Stieber
  • AGO-Empfehlungen zu Routine-Nachsorgeuntersuchungen
  • AGO-Empfehlung zu Chemotherapie, Krankheitsfreies und Gesamtüberleben
  • Überlebenskurve - ab erster Fernmetastasierung
  • Gründe für Optimierung der Nachsorge
  • Nachsorgekonzept Nordhessen für Patientinnen mit Brustkrebs
  • Definition der Risikopatientinnen - Ergänzende Nachsorgeuntersuchungen
  • Die (optimistische) Annahme der gemeinsamen Nachsorge-Empfehlung
  • Interesse an neuer Nachsorgestudie
  • Fazit: Nachsorge muss neu bewertet werden

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..


Molekulare Nachsorge von Brustkrebs: Wunschtraum oder (schon) Wirklichkeit?


Ursula Goldmann-Posch
mamazone Augsburg


  • Einleitung
  • Brustkrebs-Nachsorge 2011 - ein alter Hut
  • 360.000 Frauen in der Nachsorge
  • Veraltete Forschungsdaten
  • Die italienische Nachsorgestudie
  • Heute bessere Heilungschancen
  • Schluss mit dem wissenschaftlichen Dornröschenschlaf in der Nachsorge!
  • Her mit der molekulare Rückfallvorbeugung und -verhinderung von Brustkrebs!
  • Die Wirklichkeit in der Nachsorge 2011
  • Erfahrungsbericht
  • Erfahrungsbericht
  • Frage an Dr. Gerber zur Erkennung von Zweitkarzinomen in der Nachsorge
  • Bedeutung der Nachsorge für die Patientin
  • Erfahrungsbericht
  • Erfahrungsbericht
  • Erfahrungsbericht
  • Gesundheits-Ökonomie
  • PONS II - Patientenorientierte Nachsorgestudie
  • Erfahrungsbericht
  • Was lehren uns diese Frauen mit Brustkrebs?
  • Spendenkonto PONS-Stiftung

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..