Sonntag, 17. Oktober

Brustkrebszellen auf Wanderschaft durchs Blut:
Was wir heute wissen und was wir vermuten

Prof. Dr. med. Tanja Fehm
Universitäts-Frauenklinik Tübingen 


  • Einleitung
  • Brustkrebs - eine systematische Erkrankung
  • Basierend auf tierexperimentellen Studien
  • Wandernde Tumorzellen gehen gerne in das Knochenmark
  • Wandernde Krebszellen auch bei anderen Tumoren der Frau
  • Wie und wo können wandernde Brustkrebszellen (ZTZ) nachgewiesen werden?
  • CellSearch Verfahren
  • Eigenschaften von wandernden Brustzellen (ZTZ)
  • ZTZ im Vergleich zum Tumor
  • Eigenschaften von ZTZ im Vergleich zum Primärtumor
  • Molekulare Subtypen - Tumorzellen und Primärtumor
  • ZTZ weisen Stammzelleneigenschaften auf!
  • Die drei häufigsten Fragen zu wandernden Brustkrebszellen
  • Hat der Nachweis von ZTZ für das Überleben eine Bedeutung?
  • Werden alle wandernden Brustkrebszellen durch die Chemotherapie entfernt?
  • Ergebnisse der Geparquattrostudie
  • Französische Studie
  • Bisphosphonate zur Elimination von wandernden Brustkrebszellen
  • Führen wandernde Brustkrebszellen immer zu Metastasen?
  • Es gibt Hinweise für schlafende Tumorzellen
  • Die Schlüsselfrage: Welche wandernden Brustkrebszellen metastasieren?

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..


Molekulare Bildgebung -
PET/CT-Diagnostik von Brustkrebs heute und morgen

Prof. Dr. med. Richard Paul Baum

Zentralklinik Bad Berka GmbH 


  • Einleitung
  • Was ist Molekulare Bildgebung?
  • Definition der PET
  • CT versus PET
  • PET: Aussehen eines Normalbefundes
  • Was bedeutet 0.114 nmol pro Liter ?
  • Vorteil von PET/CT
  • Klinisches Beispiel: Patientin mit Hirnmetastasen
  • PET: Biochemische & molekulare Bildgebung
  • FDG als Tracer im PET
  • Hypothese von Warburg
  • Tumorzell-Stoffwechsel
  • TKTL1 Visualisierung (PET)
  • TKTL1 negativ - TKTL1 positiv
  • Möglichkeiten der molekularen Bildgebung
  • Ablauf des PET/CTs
  • Weitere Vorteile des PET/CTs
  • PET/CT – Anatomie plus molekulare Information
  • Was soll mit PET/CT erreicht werden?
  • PET/CT beim Nachweis eines Primärtumors
  • Positron Emission Mammography (PEM)
  • Zukunftsperspektiven
  • PET/CT beim Nachweis von Lymphknoten-Metastasen
  • PET/CT bei Ganzkörper-Staging bei High Risk
  • Therapiekontrolle - Therapieerfolg
  • Neue Entwicklungen/ Zukunftperspektiven
  • Bombesin/Rezeptor-PET/CT
  • Patientenuntersuchungen mit einem Ga-68 markierten Affibody Molekül
  • Therapie von osteoblastischen Metastasen
  • Immuno-PET: Nachweis Herceptin-positiver Metastasen
  • Theranostics - Diagnostics and Therapy
  • MRTP: Molekulare Strahlen Therapie Planung
  • Zusammenfassung

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..


Vitamin D -
ein Joker in der Nachsorge von Brustkrebs?

Prof. Dr. med. Jörg Spitz
Gesellschaft für medizinische Information und Prävention (mip-spitz-gbr) 


  • Einleitung
  • Heinz Nixdorf Studie
  • Slide 6
  • Krankheiten und Lebensstil
  • Vererbung der genetischen Information
  • Födale Ernährungsprogramm
  • Das DINOMIT-Modell der Krebsentstehung
  • Feste Zellverbindungen
  • Was für negative/positive Einflüsse existieren?
  • Entstehung von chronischen Krankheiten
  • Epic-Studie – Lebensstil
  • Vitamin D das Sonnenhormon…
  • Vitamin D Metaboliten
  • Vitamin-D Produktion
  • Vitamin-D Mangel
  • Liste Vitamin D assoziierter Phänomene
  • Vitamin D Barometer
  • Vitamin D Spiegel nach Sonnenexposition
  • Vitamin D Spiegel nach Sonnenexposition mit und ohne Sonnencreme
  • Jahreszeitliche Schwankungen des mittleren Vitamin D-Spiegels
  • Abhängigkeiten des Vitamin D-Spiegels
  • Vitamin D - ein Defizit von bislang unbekannten Ausmaßen
  • All unsere Kinder haben einen Vitamin D Mangel
  • Gesundheit in Deutschland, 2006
  • Aufkommen von MS in USA
  • Vitamin D und Parkinson
  • Herz/Kreislauferkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Immunsystem
  • Immunsystem im Blut
  • Vitamin D und Infekte der oberen Luftwege (Studienergebnisse)
  • Randomisierte Studie mit Vitamin D zur Verhinderung der saisonalen influenza
  • Beeinflussung des Tumorrisikos durch Vitamin D
  • Häufigkeit der Tumoren
  • Abhängigkeit des Risikos für bösartige Dickdarmtumore vom Vitamin D Spiegel
  • Risiko der Entwicklung eines Brusttumors bei postmenopausalen Frauen
  • Buchtipp
  • Niederländische Krebsgesellschaft
  • Vitamin D - Die neue Wunderwaffe?
  • Vitamin D - Ein Joker in der Nach- und Vorsorge von Brustkrebs!
  • Weitere Joker
  • Auswirkung der Defizite des Lebensstils!
  • Neue Gehirnzellen durch körperliche Aktivität
  • Nutzen Sie Ihre Joker!

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..


Transplantation von fremden Stammzellen:
Behandlungsmöglichkeit auch oder gerade beim minimal metastasierten Brustkrebs?

Dr. med. Cornelia Becker
Universitätsklinikum Leipzig 


  • Einleitung
  • Wieso Knochenmark- oder Stammzellentransplantation?
  • Knochenmark- und Stammzellenentnahme
  • Allogene Stammzellentransplantation für solide Tumoren
  • Das Knochenmark
  • Graft versus Tumor: Zellen des Transplantates reagieren gegen den Tumor
  • Kurzes Fazit
  • Patientin mit metastasiertem Brustkrebs und Stammzellentransplantation
  • Reicht das Immunsystem alleine aus, den Brustkrebs zu bekämpfen?
  • Ergebnisse der allogenen Transplantation bei Brustkrebs
  • Protokoll: Behandlung versch. solide Tumoren mit fremden Stammzellen
  • Eigene Erfahrungen und Therapiekombinationen
  • Zusammengefasste Probleme
  • Zusammenfassung

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..


Nach der Brust-OP in die Muckibude?
Vom Umgang mit dem operierten Arm: Zu viel Schonung kann auch schaden.

Dr. med. Ulrike Walz-Eschenlohr

Földi-Klinik GmbH & Co. KG 


  • Einleitung
  • Themenübersicht
  • Negative Aspekte von Schonung und Ruhe
  • Altersabhängiges Brustkrebsrisiko
  • Risikofaktoren
  • Einfluss von Ernährung und Lebensstil auf das Brustkrebs-Risiko
  • Fünf motorische Hauptbeanspruchungen
  • Sport statt Schonung
  • Mögliche Wirkungsweisen
  • Auswirkungen von Sport auf das Immunsystem
  • Angebote Fitnesstraining
  • Drei Phasen der Rehabilitation nach Brustkrebs
  • 1. Postoperativ
  • 2. Während der adjuvanten Therapie
  • 3. Nach der adjuvanten Therapie
  • Kraftraining bei Brustkrebspatienten
  • Wichtig bei Krafttraining
  • Ungeeignete Sportarten
  • Empfehlung - Prävention

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..


Wenn Tumormarker unaufhaltsam steigen -
Beruhigung, Bildgebung oder Behandlung?

Prof. Dr. med. Richard Paul Baum
Zentralklinik Bad Berka GmbH 


  • Einleitung
  • Rückfallrisiko
  • Rückfallmuster
  • Leitlinien beruhen auf 2 italienischen Studien initiiert in den 80er Jahren
  • Umstrukturierung der Nachsorge - Aktuelle S3-Leitlinie seit 1995 -
  • Kritikpunkte der italienischen Studien
  • Machen Tumormarker in der Nachsorge Sinn?
  • Münchner Mammakarzinom-Nachsorgestudie
  • Welcher Anstieg ist erforderlich?
  • Tumormarker: Gibt es falsch positive Befunde?
  • Frühe Diagnose einer diffusen Skelettmetastasierung
  • Frühe Diagnose einer solitären Lebermetastase
  • Überlebenskurve ab 1. Fernmetastasierung
  • Literaturübersicht
  • Betroffene wollen mehr Nachsorge
  • Tumormarker gesteuertes PET
  • Tumormarker gesteuertes PET - Ergebnisse
  • Frühe Diagnosestellung: Überlebensvorteil?
  • Pons-Studie
  • Tumornachsorge und PET/CT
  • Konventionelle Diagnostik zur Vorhersage des krankheitsfreien Überlebens
  • Zusammenfassung

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..


Behandlung von Brustkrebs mit der traditionellen chinesischen Medizin


Dr. med. Xiaoya Li
Praxis 


  • Einleitung
  • Brustkrebs aus Sicht der TCM
  • „Qi“ und „Xue“ (Blut) sind Grundsubtanz der Mensch
  • Die emotionalen Faktoren können die Blockade des „Qi“ und „Blut“ verursachen.
  • Innere emotionale Faktoren im System der fünf Wandlungsphasen
  • Behandlung von Brustkrebs mit der TCM
  • 2. Chinesische Kräutermedizin
  • Die zusammengestellte Rezeptur des behandelnden Arztes
  • Basisrezepturen für die Behandlung von Brustkrebs
  • Vier differenzierte Formen von Brustkrebs in der TCM
  • 1. Behandlung von Leber-Qi-Stagnation
  • 2. Behandlung von Leber-Nieren-Schwäche
  • 3. Behandlung von Gift-Hitz-Stauung
  • 4. Behandlung von Qi-Xue-Mangel
  • Akupunkturtherapie
  • Wichtige Akupunkturpunkte bei der Behandlung von Brustkrebs
  • Magenmeridiane
  • Lungenmeridiane
  • Dickdarmmeridiane
  • Lebermeridiane
  • Milz-Pankreasmeridiane
  • Herzmeridiane
  • Dünndarmmeridiane
  • Behandlung nach klinischen Symptome
  • Behandlungen bei Chemo- und Bestrahlungstherapie
  • Behandlungen bei Psychostörungen
  • Ernährungstherapie

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..


Stammzellen, Schweinehaut, Silikon oder eigenes Gewebe?
Neue Möglichkeiten beim Wiederaufbau der Brust

Prof. Dr. med. Lukas Prantl
Universitätsklinikum Regensburg 


  • Einleitung
  • Harmonie - Symmetrie
  • Fakten zur Rekonstruktion
  • Informationsquellen
  • Gründe für die Brustrekonstruktion
  • Vergleich der Lebensqualität
  • Entscheidung für die Operation
  • Möglichkeiten der Wiederherstellung
  • Volumenreduzierend mit narbenarmer Technik
  • Zeitliche Planung der Brustrekonstruktion
  • Rekonstruktion nach Brustentfernung
  • Brustaufbau mit Schweinehaut -Matrix
  • Fetttransplantation
  • Stammzelltransplantation
  • Aufbau mit Implantaten
  • Die Kapselfibrose
  • Elastographie
  • Elastographie in der Tumordiagnositk
  • KM - Ultraschall
  • Pathogenese der konstriktiven Fibrose bei Silikonimplantaten
  • Implantate mit antibakterieller Wirkung
  • Rekonstruktion mit Eigengewebe und Gefäßanschlüssen
  • Rekonstruktion der Brustwarze und des Vorhofes
  • Endergebnis der Rekonstruktion
  • M. Latissimus dorsi Flap
  • Bewährte alternative Verfahren
  • Aufbau mit Eigengewebe - Vor- und Nachteile
  • Problemstellungen

Dieser Vortrag als Film ist nur für eingeloggte Mitglieder abrufbar. Informationen über die Mitgliedschaft bei mamazone e.V..