Grußwort von Barbara Stamm

Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtags a.D.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heraklit hat einmal gesagt „Das Leben besteht in der Bewegung“. Nun, wer die Diagnose Brustkrebs erhält, für den steht das Leben zunächst einmal still. Schock, Angst und große Unsicherheit dominieren. Das Gefühl der Ohnmacht ist allgegenwärtig und überwältigend.

Doch gerade in dieser Situation ist es wichtig, im Leben und in Bewegung zu bleiben.

Aus eigener Erfahrung weiß ich: Brustkrebs ist eine Krankheit, mit der man sich wirklich auseinandersetzen muss. Wichtig ist, diese Krankheit anzunehmen und sich ganz bewusst jeder Phase der Erkrankung und der Heilung zu stellen. In dieser schwierigen Zeit braucht es Kraftquellen. Das sind in erster Linie Familie und Freunde. Aber auch der Austausch mit anderen Betroffenen und mit Ärztinnen und Ärzten ist unendlich wertvoll. Er hilft gegen das Gefühl der Ohnmacht und der Einsamkeit.

Genau hier setzt das Projekt „Diplompatientin“ von „mamazone e.V.“ an. Unter dem Motto „Informieren. Erkennen. Handeln“ bietet der Kongress eine Plattform für persönliche Begegnungen, Austausch und Diskussion – zwischen Patientinnen und Ärzten. Eine ganz wunderbare Initiative. Denn ich bin überzeugt: Der Genesungsprozess kann nur funktionieren in einem vertrauensvollen Miteinander von Medizinern, Therapeuten sowie selbstbewussten und starken Patientinnen, die sich aus dem Teufelskreis von Angst, Unwissenheit und Resignation befreit haben.

Ich freue mich daher sehr, dass der Kongress „Diplompatientin“ nach zwei Jahren in digitaler Form nun endlich wieder im unmittelbaren Austausch bzw. in hybrider Form stattfinden kann. Mein herzlichster Dank gilt den Organisatoren sowie den Referentinnen und Referenten des Kongresses – für ihre Initiative und für viele wertvolle Impulse im Umgang mit dem Brustkrebs. Ich wünsche dem Kongress viel Erfolg und den Teilnehmerinnen ermutigende Erkenntnisse und gewinnbringende Gespräche. Lassen Sie uns gemeinsam gegen die Ohnmacht ankämpfen und in Bewegung bleiben!

Seitenanfang

Seitenanfang

Barbara Stamm,
Präsidentin des Bayerischen Landtags a.D.

Seitenanfang

Grußwort von Eva Weber

Eva Weber, Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Diagnose Brustkrebs ist für jede Frau erschütternd und beängstigend. Mit rund 70.000 Neuerkrankungen pro Jahr, ist Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland ist. Weltweit steigt die Zahl der Betroffenen in den letzten Jahrzehnten, aber parallel dazu gelingt es, die Sterblichkeit auf der Grundlage einer qualitätsgesicherten Früherkennung und der Behandlung mit immer gezielter wirkenden Brustkrebsmedikamenten zu senken.

Es ist sehr wertvoll, dass seit nunmehr 22 Jahren das erfolgreiche „Projekt Diplompatientin“ ein essentielles Kernthema ins Zentrum rückt: Die behandelte Patientin zur handelnden Patientin zu machen. Damit werden die Betroffenen ermutigt, sich im Austausch miteinander und über die Fachvorträge der involvierten Medizinerinnen und Mediziner zu selbstbewussten Expertinnen zu machen. Die Teilnehmenden lernen Pro und Contra innovativer und/oder alternativer Therapien kennen, erfahren von den Umfangreichen Nachsorgechancen und profitieren von dem facettenreichen Tagungsangebot. Dieses umschließt neben medizinischen auch soziale und psychologische Themen, wie beispielsweise dem Umgang mit Brustkrebs innerhalb der Partnerschaft oder die Herausforderungen beim Wiedereinstieg in die Arbeitswelt.

Ich freue mich mit Ihnen, dass der Patientenkongress in diesem Herbst nach dem großen Jubiläum im Jahr 2019 und den beiden Online-Ausgaben 2020 und 2021 unter seinem bewährten Motto „Informieren – Erkennen – Handeln“ zumindest als Hybrid-Veranstaltung geplant ist und drücke die Daumen, dass keine neue Welle die Präsenzformate verhindert.

Mein Respekt und mein großer Dank gelten den engagierten, unermüdlichen und kompetenten Frauen im Vorstand von „mamazone e.V.“ und allen weiteren am Kongress Beteiligten, die den schweren Weg zur mutigen und wissbegierigen Diplompatientinnen begleiten und so die überlebensnotwendigen Fortschritte ermöglichen.

Seitenanfang

Seitenanfang

Eva Weber
Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg

Seitenanfang